Walkaway für Erwachsene 2018

Wofür mein Herz brennt - Angebot für Erwachsene


Ein Selbsterfahrungskurs für Erwachsenen in der Natur
19. 8. – 24. 8. 2018, Evangelisches Zentrum Kohren Sahlis
Menschen brauchen Übergänge, wenn sie von der einen zu einer nächsten Lebensstufe wechseln. Wie können wir den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen, aber auch die Übergänge zwischen den verschiedenen Lebensphasen des Erwachsenenalters bis hin zum Eintritt in den Ruhestand, so bewusst gestalten, dass Menschen wirklich mit sich selbst, den großen Lebensthemen, mit Gott in Berührung kommen? „Wofür mein Herz brennt“ ist eine Form von Ritualarbeit, in der die Natur als spiritueller Erfahrungsraum und als Spiegel der Seele erlebt wird. Die Teilnehmer kommen mit sich selbst in Berührung. Die persönliche Geschichte wird hörbar und erfährt Bestätigung. Die eigenen Lebensthemen bekommen Raum. Entscheidungsprozesse werden unterstützt. Was will ich verabschieden in meinem Leben und wo gehe ich neue Schritte? Damit verbunden ist das Erleben einer 48 - stündigen Solozeit in der Natur.

Mitzubringen sind: wettergerechte Kleidung und Schuh- werk (incl. warmer und langärmligerKleidung für die Nacht und gegen Mücken), Kompass, Armbanduhr, Taschenlampe, Trillerpfeife, Tagebuch und Schreibzeug, Sitzunterlage für draußen, Schlafsack, Isomatte, feste Schnur, 2 Planen (3x3m), Wanderrucksack, kleiner Tages- rucksack, Sonnencreme und Insektenschutz

Leitung: Eva Olschowsky, Diplompsychologin und Psychotherapeutin; Henning Olschowsky,Pfarrer und Visionssucheleiter

Teilnehmerbeitrag: 130 € zzgl. 180 € für Vollverpflegung und Übernachtung
Termin: 19. August 2018, 14.00 Uhr – 24. August 2018, 15.30 Uhr
Anmeldung bis: 20. Juli 2018

Kontakt und weitere Informationen: henning.olschowsky@gmx.de, Pfarramt Mutzschen: 03438551445,http://www.hvhs-kohren-sahlis.de/

Hier können Sie das Anmeldeformular [479 KB] herunterladen.

Walkaway-Ausbildung

Von 2015 - 2017 fand ein Walkaway - Ausbildungskurs mit drei Modulen statt. Die einzelnen Module waren dabei so konstruiert, dass immer auch Quereinsteiger als Teilnehmer dabei sein konnten.
Ein Schwerpunkt unserer Kurse lag und liegt auf dem Selbserfahrungsaspekt. Die Natur wird dabei zum Spiegel der Seele. Diese eigenen Erfahrungen in der Natur sind die Voraussetzung dafür, Walkawayformate für andere selbst entwickeln zu können.
Im Zentrum der Kurswoche vom 19. - 24. August steht eine 48 - stündige Solozeit in der Natur, welche zugleich eine Voraussetzung dafür ist, sich die Grundlagen für die walkaway-Arbeit anzueignen. Deshalb kann diese Woche gut auch als Einstieg in die wakaway-Ausbildung genutzt werden. 2018 und 2019 werden weitere Module mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen folgen. Am Ende steht dann die Entwicklung eines eigenen konkreten Projektes, wofür wir als Berater und Coachs zur Verfügung stehen.