Oktober & November 2017

500 Jahre Reformation

31.10.1517 / 2017

Lohmann trifft Luther – Luther trifft Lohmann
31.10. 10.15 Stadtkirche Mutzschen musikalische Lesung
zum Reformationsjubiläum mit dem Schriftsteller und Pfr. F. Lohmann (Leipzig), der auf Lieder und Choräle Martin Luther trifft. Musik: Astrid Luksch u. Henning Olschowsky

31.10. Mutzschen:

14 - 18 Uhr offene Kirche, Ausstellung: Kirchen im Muldental
15.00 Musik zum Reformationsjubiläum: Orgel, Saxofon und Percussion mit
H. Olschowsky und musikalischen Gästen

Ragewitz:
14 - 18.00 Uhr offene Kirche, Ausstellung: Mensch und Landschaft
14.00 Uhr Musik zum Reformationsjubiläum: Orgel, Saxofon und Percussion mit H. Olschowsky und musikalischen Gästen

Fremdiswalde:
14.00 - 18.00 Uhr offene Kirche,
Ausstellung: Natur - und Tierfotografie
17.00 Uhr Musik zum Reformationsjubiläum: Orgel und Querflöte mit A. Luksch u. U.Schulze

Cannewitz:
14 - 18.00 Uhr offene Kirche - Die Kirche Cannewitz wurde u.a. im deutschen Salon auf der Weltausstellung 1911 in Paris präsentiert
16.00 Uhr Musik zum Reformationsjubiläum: Orgel und Querflöte mit A. Luksch u. U. Schulze

Wild Roses Crew aus Dresden

So. 15.10. 17.00 Kirche Ragewitz Konzert zum Kirchweihfest

 

Ökumenische Friedensdekade unter dem Motto Streit

Viele sind erschrocken über die Entwicklungen in den letzten Jahren:
In der öffentlichen politischen Debatte und im Internet werden Menschen verunglimpft. Wer sich für Geflüchtete und Migrant/innen einsetzt, wird verunglimpft, manchmal auch persönlich bedroht. Es werden Lügen verbreitet und gut recherchierende Medien als „Lügenpresse“ beschimpft. Rechtsradikale und Islamisten schrecken nicht vor Anschlägen gegen Menschen zurück. Kurz: Die Würde und Unverletzbarkeit von Menschen, von bestimmten Menschengruppen, wird offen in Frage gestellt. Dies geht an den Kern unserer Demokratie.
Das Motto der Friedensdekade 2017 fordert heraus, nicht passiv zu sein, sondern für Demokratie und Menschenwürde konstruktiv, entschieden und gewaltfrei zu streiten. Wir müssen unsere Argumente verständlich vermitteln, ohne die Komplexität der Realität zu vernachlässigen und unzulässig zu vereinfachen. Die Bedenken und Ängste von Menschen müssen ernst genommen werden. Wir brauchen eine kreative Lösungssuche für die existierenden gesellschaftspolitischen Probleme. Die Friedensbildungsarbeit muss massiv ausgebaut und auf eine breitere Basis gestellt werden. Die Bemühungen u.a. von AGDF-Mitgliedsorganisationen, Methoden in Ziviler Konfliktbearbeitung verstärkt in Deutschland an Orten einzusetzen, wo sich Konflikte abzeichnen oder bereits virulent sind, brauchen staatliche und auch kirchliche Unterstützung. Und schließlich brauchen wir mehr persönliche Begegnungen, sei es durch Internationale Freiwilligendienste, Workcamps, Jugendbegegnungen oder schlicht im Alltag. Erzählungen von Menschen mit anderem kulturellen und religiösen Hintergrund fördern, dass wir beispielsweise Geflüchtete nicht als Zahl, sondern als Menschen wahrnehmen und ihnen gegenüber barmherzig werden. Damit dies gelingt, bedarf es breiter Kooperationen, auch mit Organisationen, die nicht die Mehrheitsgesellschaft repräsentieren wie Selbstorganisationen von „schwarzen Deutschen“, Migrant/innen und derjenigen, die zu uns geflüchtet sind. Alle Gemeindever-anstaltungen während der Friedensdekade beginnen mit einem Friedensgebet.

 

Themenabend Russland

26.10. 19.30 Pfarrhaus Mutzschen
Cornelia Gey & Gero Weigelt haben vor wenigen Monaten dieses Land im Umbruch besucht – ein Reisebericht

Gottesdienste

Fahrdienstverantwortliche:
Mutzschen – ü. Pfarramt (Tel. 51445)
Ragewitz – Herr Gewohn (Tel. 034385/52707)
Cannewitz – Herr Hempel (Tel. 034382/42003)
Fremdiswalde – ü. Pfarramt Mu. (034385/51445)

So. 15.10. 17.00 Kirche Ragewitz Konzert zum Kirchweihfest mit der Wild Roses Crew aus Dresden
So. 22.10. 10.15 Fremdiswalde
So. 29.10. 8.45 Cannewitz Kirchweihfest mit Orgelgottesdienst und Hlg. Abendmahl & 10.15 Taufgottesdienst in Ragewitz
31.10. 10.15 musikalische Lesung zum 500. Reformationsjubiläum
So. 5.11.
18.00 Nacht der Lichter zum Kirchweihfest in Fremdiswalde mit Taize’-Andacht

Gedenken der Entschlafenen
So. 19.11.
8.45 Cannewitz 10.15 Fremdiswalde
So. 26.11. 8.45 Ragewitz 10.15 Mutzschen (Friedhofskapelle)

Kreise und Gruppen

Gesamt-KV: 18.10. 19.30 in Ragewitz
1.11. Mutzschen; 2.11. Ragewitz; 8.11. Fremdiswalde; 9.11. Cannewitz

Miniclub: 21.10. 10.00 Cannewitz

Vorschulkreise:
Donnerstag: 9.00-9.30 Fremdiswalde
Donnerstag:14.45–15.15 Kita Mutzschen
Mittwoch: 8.30 – 9.00 Cannewitz

Kinderkirche:
Fremdiswalde: Donnerstag 16.00 – 17.00 (Kl. 1-6)
freitags 14.15 in Mutzschen. (Kl. 1-6)

Bibelstunde/Landeskirchliche Gemeinschaft
Mutzschen dienstags 17.00

Frauendienst: Pfarrhaus Fremdiswalde jeden 1. Freitag im Monat, 17.00 Uhr

Konfer: 26.10.+9.11.+ 16.11.+23.11. +Krippenspiel-Proben je 17.00 Pfarrhaus Mu.

Junge Gemeinde:23.10.; 13.11. je 18.30 Mu.
JuGo in Bad Lausick am 27.10. 19.00
JG-Bandprobe: montags 18.30 nach Absprache

Frauen- und Gesprächskreis:
26.10. 19.30 Mutzschen

Gesprächskreis 30 +: 26.10. 19.30 Mutzschen

Musik

Samba & more für alle rhythmusinteressierten Erwachsenen: 6.11. 19.30 Uhr Pfarrhaus Mutzschen
Trommelkurs für Menschen mit u. ohne Behinderung/Mutzschen: nach Absprache
Jugendband: montags nach Absprache ab 19.00 in Mutzschen

Chor: dienstags, 19.30 nach Absprache im Pfarrhaus Mutzschen

Kurrende/Kinderchor: Do. 17.00 in Fremdiswalde

Martinsandachten

10.11. 17.00 Kirche Fremdiswalde
17.11. 18.00 Kirche Mutzschen









Pfarrbüro Mutzschen 034385/51445
Henning.olschowsky@gmx.de
www.kirche-im-leipziger-land.de